nominierung

Auf der Leipziger Buchmesse wurden die Nominierungen zum Deutschen Jugendliteraturpreis bekannt gegeben – und meine Übersetzung von Kristina Aamands Wenn Worte meine Waffe wären gehört dazu. Nominiert für den Preis der Jugendjury, eine wahre Ehre. Ich freue mich sehr, dass diese schöne, witzige, traurige und so wichtige Geschichte so gut angekommen ist. Und es ist mir eine große Ehre, neben den anderen fünf großartigen Titeln in dieser Kategorie zur Wahl zu stehen.

Mit ihrem raffinierten und authentischen Schreibstil unterstreicht die Autorin die direkte Art der jungen Muslima und gewährt einen differenzierten Einblick in deren verworrene Realität. Die gelungene Übersetzung greift diese Sprache stimmig auf.

aus der Jurybegründung

Verliehen wird der Preis am 18. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse. Noch viel Zeit, um aufgeregt und vorfreudig zu sein.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.